Durch Trading zum Millionär: Profi-Trader verrät sein verblüffend einfaches Erfolgsrezept

Geld verdienen und erfolgreich sein an der Börse? Dies scheint für viele ein schwieriger bis unmöglicher Schritt zu sein, verbindet man doch ein hohes Risiko, notwendige jahrelange Erfahrung und ausgezeichnete Kenntnisse von den Märkten damit. Multimillionär und Profi-Trader Florian S. sieht das anders und sorgte in den letzten Monaten für viel Aufsehen, denn er behauptet:

„Mit meiner Strategie kann jeder an der Börse Geld verdienen.“

Dem wollten wir auf den Grund gehen und fragten uns, was dahinter steckt. Wir haben Florian kontaktiert und uns zunächst mit ihm in Frankfurt am Main auf ein Gespräch getroffen, damit er uns alles näher erklären konnte, bevor wir schließlich den Selbstversuch gewagt haben.
Vom Tellerwäscher zum Millionär

Florian erzählt uns, wie alles angefangen hat und seine Geschichte ist wie im Kinofilm: Während seines Studiums hielt er sich mit wechselnden Aushilfsjobs über Wasser. „Es war eine schwere Zeit und ich musste jeden Euro zweimal umdrehen. Ich hoffte, dass es später besser werden würde“, sagt Florian heute. Nach dem Studium wurden seine Hoffnungen jedoch nicht sofort erfüllt und erst nach längerer Zeit der Suche, fand er schließlich eine Anstellung. „Es ging damals um das pure Überleben und ich war zunächst froh, endlich einen Job gefunden zu haben“, erinnert er sich. Doch die Freude hielt nicht lang und schon bald stellte sich Ernüchterung ein, als Florian merkte, dass er sich noch so sehr anstrengen und Überstunden leisten konnte, sein Engagement von seinem damaligen Arbeitgeber dennoch nicht geschätzt wurde und er auch perspektivsch keine Verbesserung erkennen konnte.

„Das war nicht das Leben, das ich mir erträumt hatte.“

Florian war entschlossen, dass er etwas ändern müsse. Er wollte ein Leben in finanzieller Unabhängigkeit, tun und lassen was er will, sein eigener Chef sein und auch etwas Luxus genießen können. „Mir wurde klar, dass nur die Börse mir bei der Verwirklichung meiner Träume weiterhelfen kann“, erzählt uns Florian. Bereits im Studium habe er sich für die Börse und das Traden interessiert, mangels Startkapital das Risiko nie gewagt, jedoch sehr viel dazu recherchiert. Er fährt fort: „Zumindest konnte ich meinem damaligen Job einige Erfahrungen in den Finanzmärkten abgewinnen und mein Gehalt bot mir das nötige Startkapital zur Umsetzung meiner Ideen.“ Folglich versuchte sich Florian an der Verwirklichung seiner Strategien an der Börse. Und er schaffte es tatsächlich: Fast über Nacht nahm sein Leben eine dramatische Wendung und Florian lebte seinen Traum.
Der erste Trade scheiterte

„An meinen ersten Trade erinnere ich mich noch ganz genau“, merkt Florian nachdenklich an. „Mit meinen wenigen Ersparnissen setzte ich alles auf eine Karte und verlor alles.“ Heute kann Florian über sein anfängliche Unwissenheit lachen und rät:

„Befolge stets die Grundregeln und trade mit klarer Strategie.“

Aufgeben war zu keiner Zeit eine Option für ihn. „Ich musste es einfach schaffen“, sagt Florian bei einer Tasse Espresso, „und lernte in den folgenden Monaten umso intensiver alles über das Trading und die Mechanismen der Märkte, was es zu lernen gab, um meine Strategien zu verbessern.“
Die erste Million

Ein paar Monate später setzt sich Florian wieder vor seinen PC. Der erste Trade ist ein voller Erfolg: Er verdoppelte sein Kapital. Auch die nächsten Trades sind erfolgreich und er vermehrt sein Kapital immer weiter. „Ich merkte, dass alle meine Trades drei ganz bestimmte Kriterien gemeinsam hatten und ich meine vorab entwickelten Strategien damit vervollständigen konnte“, erinnert sich Florian und fragte sich damals: „Ist es das? Habe ich gefunden, wonach ich so lange gesucht habe.“ Wir sind nun gespannt, wie es weiter geht. „Um dies herauszufinden, habe ich zahlreiche weitere Trades mit dieser Strategie ausgeführt.“ Und er sollte Recht behalten:

In den nächsten zwölf Monaten erzielte Florian einen Gewinn von über einer Million Euro mit seiner Trading-Strategie.

Heute ist Florian ein Börsen-Profi – sozusagen ein Rockstar der Finanzwelt. „Ich muss eingestehen, dass ich medienscheu bin“, teilt uns Florian lächelnd mit. „Ihr seid die Ersten, denen ich ein Interview gebe.“ Als wir wissen wollten, womit wir diese Ehre verdient hätten, verblüffte uns Florian: „Nach all dem, was ich durchgemacht habe, möchte ich anderen Menschen mit meiner Strategie helfen. Das geht nun einmal am besten mit Hilfe der Medien.“
Ein Erfolgsrezept zum Nachmachen

Wir fragen ihn, was nun das Besondere an seiner Strategie ist. Darauf antwortet er uns, dass jeder sie ganz einfach zu Hause nachmachen kann – und zwar auch ohne Vorkenntnisse oder Erfahrung. Aber warum teilt Florian sein Erfolgsgeheimnis? Seine Antwort ist einleuchtend:

Die Börse bietet genügend Geld für alle. Mein Kuchen wird dadurch nicht kleiner. Warum also nicht anderen Menschen helfen, ebenfalls Geld zu machen?

„Auch mit uns?“, fragen wir ihn. „Mit jedem, der an der Börse Geld verdienen möchte“, antwortet er ohne Zögern. Deshalb habe er sich entschlossen, seine erprobte Strategie zu teilen. Er erzählt uns, dass das Coaching mittlerweile zu seiner Leidenschaft geworden ist und er bereits vielen Freunden aus den Schulden und zu finanzieller Unabhängigkeit verholfen hat. Auch sein Bruder sei mit seiner Hilfe Millionär geworden. Da ihn immer Anfragen und Hilfegesuche aus seinem Umfeld erreichten, hat er kurzerhand eine brilliante Idee: „Deshalb kam ich auf die Idee mit der Telegram Gruppe, in der ich täglich meine Trades, Analyseergebnisse und Trends offenlege und teile.“

Es ist so einfach, mit der richtigen Trading-Strategie Geld zu verdienen. Du musst nur wissen, wie es geht.

Gegenwärtig ist diese Telegram Gruppe für jeden Interessenten kostenfrei zugänglich. „Ich möchte einfach so vielen Menschen wie möglich helfen“, erklärt uns Florian. Wir können es kaum erwarten und wollen es nun endlich selbst ausprobieren.

Der Selbstversuch

Nun ist es also so weit: Wie weit kommen wir mit 300 Euro Startkapital? Die kostenfreie Registrierung zu Florians Gruppe dauert nur wenige Minuten. Wir erhalten im Handumdrehen den Einladungslink für die Gruppe und sind ab sofort Mitglied. Nun kann es also losgehen und wir sehen die Aktionen, Trends und Nachrichten von Florian. Dennoch sind wir zunächst weiterhin skeptisch. Es klingt ja eigentlich doch zu gut, um wahr zu sein.

Wir werden schnell eines besseren belehrt: Bald erhalten wir die erste Nachricht in der Gruppe. Florian hat einen Trade ausgeführt. Wir zögern nicht lange und machen es ihm nach.

Das Ergebnis? Satte 474 Euro Gewinn in 52 Minuten. Auch die nächsten Trades sind erfolgreich, sowohl über den PC als auch unterwegs über das Smartphone. Wir können es kaum glauben:

Innerhalb von nur 10 Tagen konnten wir unser anfängliches Kapital in Höhe von 100 Euro auf sage und schreibe 474 Euro erhöhen. Die Strategie von Florian scheint tatsächlich zu funktionieren.

Von uns getestet und empfohlen

[supsystic-price-table id=19]

Hände weg von diesen Brokern

UPDATE 04.02.2021. Leider müssen wir den vormals empfohlenen Broker TradeRepublic aus der Liste entfernen. Ein unglaublich krimineller Vorgang der seinesgleichen sucht. Gamestop-Trades, wurden von TradeRepublic eigenmächtig und ohne unser Einverständnis beendet und die Positionen verkauft. Das führte zu einem Teilverlust. Wir werden das so nicht hinnehmen.  Wir haben unser Anwälte, mit der Erstellung einer einstweiligen Verfügung gegen die Betreiber beauftragt. Ein solcher Umgang mit Kundenvermögen darf sich nicht wiederholen.

Die nachführend aufgeführen Broker sind höchst unseriös. Gelder werden nicht ausgezahlt. Es erfolgen zumeist fadenscheinige Begründungen, oder die Gelder sind plötzlich verschwunden. Es werden nachträglich Gebühren berechnet, die weder im Preisverzeichnis aufgeführt, oder vereinbart waren. Die „Gebühren“ sind dann meist so hoch wie der Guthabenbetrag. Zu allen diesen genannten Brokern, haben wir Strafantrag wegen Betruges, Untreue, Unterschlagung und Urkundenfälschung gestellt und die Bafin darüber in Kenntnis gesetzt.

  • TradeRepublic Trade Republic Bank GmbH, Kastanienallee 32, 10435 Berlin
  • DEGIRO Amstelplein 1, Rembrandt Tower – 9. Stock, 1096 HA Amsterdam
  • Robomarkets 4 Modestou Panteli, office 005, Mesa Geitonia, PC 4003, Limassol, Cyprus
  • Plus500UK Ltd, 78 Cornhill | London EC3V 3QQ

Auch diese Broker sind unseriös

Plattform Status
Grandefex Betrug
Asset Gates Betrug
Investous Betrug
QoinCapital Betrug
Profitix Betrug
Brokermasters Betrug
York CG Betrug
S&P Broker / SnP Broker Betrug
TradingTeck Verdachtsfall
CommerceWealth Verdachtsfall
Horizon Invest Verdachtsfall
Deutsche Broker FX Verdachtsfall
Interactive Trading Verdachtsfall
PrimoTrade Verdachtsfall
StockCore Verdachtsfall
Finocapital Verdachtsfall
Pibexa Verdachtsfall
Profitassist Verdachtsfall
Finexics Verdachtsfall
FX Optex Group Verdachtsfall
24option Verdachtsfall

5. Trading-Plattformen im Vergleich

In diesem Abschnitt vergleichen wir sechs beliebte Trading-Plattformen: Brokerpoint, Armo, eToro, FXFlat, Lynx und Trade Republic. Jede Plattform bietet einzigartige Funktionen und Vorteile, die für unterschiedliche Arten von Tradern geeignet sein können.

Vergleichspunkte Brokerpoint Armo eToro FXFlat Lynx Trade Republic
Webseite Zum Anbieter Zum Anbieter Zum Anbieter Zum Anbieter Zum Anbieter Zum Anbieter
Gebühren Niedrige Aktien- und ETF-Gebühren, hohe CFD-Gebühren​​ Niedrige Aktien- und ETF-Gebühren, hohe Forex- und Optionsgebühren​​ Niedrige Handels- und Forex-Gebühren, $5 Auszahlungsgebühr​​ Variable Spreads, keine Angabe zu spezifischen Gebühren​​ Nicht recherchiert Nicht recherchiert
Handelsangebot Breites Produktspektrum​​ Aktie, ETF, Forex, Fonds, Anleihe, Optionen, Futures, CFD, Krypto​​ Aktie, ETF, Forex, CFD, Krypto​​ Aktien, Anleihen, CFDs, ETFs, Forex, Futures, Investmentfonds​​ Nicht recherchiert Nicht recherchiert
Plattformen und Tools Trader Workstation und verschiedene Varianten​​ TraderWorkstation, Client-Portal, WebTrader, IBKR App, IBot, API​​ Web-Handelsplattform​​ AgenaTrader, StereoTrader, MetaTrader 4 & 5​​ Nicht recherchiert Nicht recherchiert
Kundenservice Erreichbar von Montag bis Freitag​​ Montag bis Freitag erreichbar, persönlicher Kontakt möglich​​ Verbesserungsbedürftig​​ In deutscher Sprache verfügbar​​ Nicht recherchiert Nicht recherchiert
Regulierung und Sicherheit BaFin reguliert​​ BaFin reguliert​​ Reguliert durch UK, USA, Cyprus, Australia​​ BaFin reguliert​​ Nicht recherchiert Nicht recherchiert

Bitte beachten Sie, dass die Tabelle basierend auf den zur Verfügung stehenden Informationen erstellt wurde und dass für Lynx und Trade Republic keine spezifischen Informationen gefunden wurden. Sie sollten die Informationen auf den jeweiligen Webseiten der Anbieter überprüfen, um die aktuellsten und detailliertesten Angaben zu erhalten.

Brokerpoint

  • Gebühren: Brokerpoint hat niedrige Handelsgebühren, einschließlich keine Einzahlungs- oder Auszahlungsgebühren. Allerdings sind die Gebühren für den Handel mit Futures und Optionen hoch​​.
  • Handelsangebot: Ein breites Produktspektrum wird angeboten, darunter Aktien, ETFs, Optionen, Futures und mehr​​.
  • Plattformen und Tools: Brokerpoint bietet verschiedene Varianten der Trader Workstation (TWS) Plattform an​​.
  • Kundenservice: Erreichbar von Montag bis Freitag​​.
  • Regulierung und Sicherheit: Reguliert durch die BaFin​​.

Armo

  • Gebühren: Armo bietet niedrige Aktien- und ETF-Gebühren, jedoch sind die Gebühren für Forex, Optionen und CFDs hoch​​​​.
  • Handelsangebot: Umfasst Aktien, ETFs, Forex, Fonds, Anleihen, Optionen, Futures, CFDs und Kryptowährungen​​.
  • Plattformen und Tools: Mehrere Handelsplattformen, darunter TraderWorkstation und IBKR App, sind verfügbar​​.
  • Kundenservice: Bietet vielfältige Kontaktmöglichkeiten, auch persönliche Termine​​.
  • Regulierung und Sicherheit: Ebenfalls durch die BaFin reguliert​​.

eToro

  • Gebühren: eToro bietet kostenlose Aktien- und ETF-Trades, jedoch gibt es eine Auszahlungsgebühr von $5​​.
  • Handelsangebot: Bietet Handel mit Aktien, ETFs, Forex, CFDs und Kryptowährungen an​​.
  • Plattformen und Tools: Bekannt für seine benutzerfreundliche Web-Handelsplattform und Social Trading-Funktionen​​.
  • Kundenservice: Verbesserungswürdig​​.
  • Regulierung und Sicherheit: Reguliert in mehreren Ländern, darunter UK und USA​​.

FXFlat

  • Gebühren: Spezifische Gebühreninformationen nicht verfügbar; es wird empfohlen, die Website für detaillierte Informationen zu überprüfen​​.
  • Handelsangebot: Umfasst ein breites Spektrum an Finanzinstrumenten, darunter Aktien, Anleihen, CFDs, ETFs, Forex, Futures und Investmentfonds​​.
  • Plattformen und Tools: Bietet mehrere fortschrittliche Handelsplattformen wie AgenaTrader und MetaTrader 4 & 5​​.
  • Kundenservice: Kundendienst in deutscher Sprache verfügbar​​.
  • Regulierung und Sicherheit: Ebenfalls von der BaFin reguliert und bietet Negativsaldoschutz​​.

6. Vergleich und Fazit

Nachdem wir verschiedene Aspekte der Trading-Plattformen Brokerpoint, Armo, eToro, FXFlat, Lynx und Trade Republic betrachtet haben, ist es nun an der Zeit, diese Plattformen gegenüberzustellen und ein Fazit zu ziehen.

Gegenüberstellung der Plattformen

  • Brokerpoint und Armo sind beide für ihre niedrigen Aktien- und ETF-Gebühren bekannt, haben jedoch höhere Gebühren in anderen Bereichen wie Forex und Optionen.
  • eToro sticht hervor durch kostenlose Aktien- und ETF-Trades und seine einzigartigen Social-Trading-Funktionen.
  • FXFlat bietet ein breites Spektrum an Finanzinstrumenten und fortschrittliche Handelsplattformen, ist aber in seiner Gebührenstruktur weniger transparent.
  • Informationen zu Lynx und Trade Republic waren begrenzt, daher ist es schwierig, diese Plattformen ohne weitere Details zu vergleichen.

Fazit: Welche Plattform eignet sich für wen?

  • Brokerpoint und Armo eignen sich gut für Trader, die ein breites Spektrum an Produkten handeln möchten, aber besonders auf niedrige Gebühren bei Aktien und ETFs Wert legen.
  • eToro ist ideal für Einsteiger und Social Trader, die von der Gemeinschaft lernen und die Handelsentscheidungen anderer kopieren möchten.
  • FXFlat ist eine ausgezeichnete Wahl für erfahrene Trader, die eine Vielzahl von Handelsinstrumenten und fortschrittliche Plattformen nutzen möchten.
  • Für Lynx und Trade Republic müssen potenzielle Nutzer eigene Recherchen anstellen, um festzustellen, ob diese Plattformen ihren Bedürfnissen entsprechen.

Es ist wichtig zu betonen, dass die Wahl der richtigen Plattform stark von den individuellen Bedürfnissen und Zielen des Traders abhängt. Faktoren wie Gebührenstruktur, Angebot an Handelsinstrumenten, Benutzerfreundlichkeit der Plattform und Qualität des Kundendienstes spielen eine entscheidende Rolle. Daher empfehlen wir, jede Plattform sorgfältig zu prüfen und gegebenenfalls ein Demokonto zu nutzen, um ein Gefühl für die Plattform zu bekommen, bevor man sich für eine endgültige Entscheidung entscheidet.