Können die Geschäftsführer eines InsurTechs, das auch Versicherungen vermittelt, die Sachkunde auch komplett delegieren?

Spielen wir das Beispiel weiter durch: Frau Huber scheidet bei der ABC InsurTechs Versicherungsvermittlungs GmbH als Geschäftsführerin aus. Die Gesellschaft verfügt ab dem Moment über keinen Geschäftsführer mehr mit Sachkundenachweis.

Die Erlaubnis nach § 34d GewO müsste also von der zuständigen IHK widerrufen werden. Die GmbH könnte jedoch den Sachkundenachweis durch einen Angestellten erbringen, also delegieren.

Welche Personen müssen in einem klassischen Versicherungsmaklerbetrieb mit z.B. drei Mitarbeitern den Sachkundenachnachweis per Prüfung vor der zuständigen IHK erbracht haben?

Eine Erlaubnis nach § 34d Absatz 1 GewO benötigt, wer gewerblich Versicherungen vermittelt. Ein Versicherungsmakler benötigt für diese Erlaubnis grundsätzlich einen Sachkundenachweis durch Ablegen einer entsprechenden IHK-Prüfung oder einen anderen nach VersVermV anerkannten Abschluss.

Neue Wege in der Finanzberatung gehen – Entdecken Sie, wie unsere Studiengänge Ihre Fähigkeiten erweitern und neue berufliche Wege eröffnen

Die Zertifikatsstudiengänge der Fachhochschule, speziell der „Zertifizierte Spezialist für Ruhestandsplanung (FH)“ und der „Finanzcoach (FH)“, bieten zahlreiche Vorteile für die berufliche Weiterentwicklung in der Finanzbranche. Sie richten sich sowohl an Personen mit akademischer Vorbildung als auch an jene, die ihre Qualifikationen aufwerten möchten. Ein zentrales Element dieser Studiengänge ist die Spezialisierung. In einer Zeit, inweiterlesen ⟶

Online-Kursplattformen im Vergleich: 20 Top-Optionen für Coaches – Ob Einsteiger oder Profi – diese Plattformen bringen Ihren Kurs an die Öffentlichkeit.

Im digitalen Zeitalter ist das Angebot von Online-Kursen und Coachings eine hervorragende Möglichkeit, Wissen und Fähigkeiten einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Die Auswahl der richtigen Plattform für die Präsentation dieser Kurse kann jedoch eine Herausforderung sein. In diesem Blogbeitrag stellen wir Ihnen 20 Plattformen vor, sowohl kostenfreie als auch kostenpflichtige, die Ihnen helfen, Ihreweiterlesen ⟶

Weiterbildung clever auswählen: Unsere Tipps für die optimale Wahl

Wer eine Weiterbildung anstrebt, kommt früher oder später an den Punkt, nach einem geeigneten Weiterbildungsanbieter zu suchen. Die Suche gestaltet sich oft sehr mühsam, da es unzählige Weiterbildungsanbieter gibt mit ebenso vielen Kursangeboten. Ein Vergleich ist fast unmöglich, da bei der Auswahl eines Weiterbildungsangebotes nicht allein der Preis entscheidend ist. Vielmehr sind hier Fragen wie die Lehrgangsinhalte, Lehrmethoden, Lehrgangsart und Lehrgangsdauer ausschlaggebend.

Rechtssicherheit im E-Learning: Das FernUSG und seine Bedeutung für Online-Coaches – Expertentipps für die rechtskonforme Gestaltung von Online-Lehrgängen

Das Online-Coaching und E-Learning haben sich in den letzten Jahren rasant entwickelt, wobei die digitale Transformation des Bildungswesens sowohl Chancen als auch Herausforderungen mit sich bringt. Einer der kritischsten Aspekte in diesem Sektor ist die rechtliche Regulierung, insbesondere im Hinblick auf das Fernunterrichtsschutzgesetz (FernUSG) in Deutschland. Dieses Gesetz spielt eine zentrale Rolle in der Bestimmung,weiterlesen ⟶

GPT: Ihr neuer digitaler Assistent im Berufsleben – GPT: Ihr neuer digitaler Assistent im Berufsleben

Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung: GPT im Arbeitsalltag – Seite 1 H1: Die Rolle von KI in der modernen Arbeitswelt H2: Was ist GPT und wie funktioniert es? 2. Effizienzsteigerung durch GPT – Seite 2 H1: Automatisierung von Routineaufgaben H2: Fallbeispiele: GPT in der Praxis 3. Kreativitätsförderung durch GPT – Seite 3 H1: GPT als Werkzeug fürweiterlesen ⟶

IHK-Sachkundeprüfung gemäß § 34d, § 34f, § 34i GewO: So nutzen Sie die letzten Wochen effektiv – Ein Leitfaden zur optimalen Vorbereitung auf die IHK-Prüfung in der Endphase

Der IHK-Prüfungstermin rückt näher. Hier stellt sich für Lehrgangsteilnehmerinnen und Lehrgangsteilnehmer oft die Frage: „Bin ich ausreichend vorbereitet, um diese anspruchsvolle Prüfung zu bestehen?“

Lehrgangsteilnehmerinnen und Lehrgangsteilnehmer sollten sich nicht nur auf das Zitat „Wissen ist das, was geblieben ist“, verlassen. Stattdessen sollten sie die gesamte Restzeit seit ihrem letzten Seminar nutzen, um sich optimal auf die Prüfung vorzubereiten.

Welche Werkzeuge und Möglichkeiten bieten sich Ihnen dafür?

Beschäftigen Sie Mitarbeiter in der Immobiliardarlehensvermittlung? Wer benötigt eine Sachkundeprüfung? Wer muss sich regelmäßig weiterbilden?

Um diese Fragen eingehend zu beantworten, müssen wir uns zunächst einmal die grundlegenden gesetzlichen Anforderungen ansehen.

Jeder gewerbliche Immobiliardarlehensvermittler:in muss den Nachweis erbringen, dass er oder sie über die erforderlichen fachspezifischen Produkt- und Beratungskenntnisse verfügt. Geregelt ist dies im § 34i Abs. 4 GewO und betrifft Personen, die gewerbsmäßig den Abschluss von Immobiliar-Verbraucherdarlehensverträgen im Sinne des § 491 Absatz 3 des Bürgerlichen Gesetzbuchs oder entsprechende entgeltliche Finanzierungshilfen im Sinne des § 506 des Bürgerlichen Gesetzbuchs vermitteln wollen oder Dritte zu solchen Verträgen beraten.

Beschäftigen Sie Mitarbeiter in der Versicherungsvermittlung? Wer benötigt eine Sachkundeprüfung? Wer muss sich regelmäßig weiterbilden?

Um diese Fragen eingehend zu beantworten, müssen wir uns zunächst einmal die grundlegenden gesetzlichen Anforderungen ansehen.

Gesetzlich vorgeschrieben für den Vertrieb von Versicherungsprodukten ist der Nachweis der Sachkunde (§ 34d Abs. 5 Nr. 4 GewO). Dies gilt für alle Personen, die als Versicherungsvertreter eines oder mehrerer Versicherungsunternehmen oder eines Versicherungsvertreters damit betraut sind, Versicherungsverträge zu vermitteln oder abzuschließen, oder als Versicherungsmakler für den

Weiterbildung neben dem Vollzeitjob in der Finanz- und Immobilienbranche – vier Routen zum Lernziel

Berufstätige, die sich neben ihrem Job weiterbilden möchten, stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Ein bewährtes Format ist das Fernstudium, bei dem Lernmaterialien per Post oder online bereitgestellt werden und Lernende ihren eigenen Zeitplan festlegen können.

Berufsbegleitende Studiengänge sind speziell auf die Bedürfnisse von Berufstätigen zugeschnitten. Die Vorlesungen finden oft abends oder am Wochenende statt, und die Studiendauer kann je nach Programm variieren.

Dies ermöglicht es, eine akademische Qualifikation zu erwerben, ohne den Job aufgeben zu müssen.

Wichtigkeit von Vollmachten und Verfügungen für Handlungsfähigkeit Ihrer Angehörigen

In unerwarteten Lebenssituationen, wie einem Schlaganfall, Herzinfarkt oder Unfall, kann die Handlungsunfähigkeit schnell zur Realität werden. Dies stellt nicht nur für die Betroffenen, sondern auch für die Angehörigen eine enorme Herausforderung dar. In solchen Momenten ist es oft nicht gestattet, stellvertretend zu handeln, was die Bedeutung von Vorsorgemaßnahmen unterstreicht.

Bildungsurlaub in der Finanzbranche: Informieren Sie über die Möglichkeiten des Bildungsurlaubs für Berufstätige

Bildungsurlaub ist eine spezielle Form des Urlaubs, die es Arbeitnehmern ermöglicht, sich für eine festgelegte Zeit von ihrer beruflichen Tätigkeit freistellen zu lassen, um an Weiterbildungsmaßnahmen teilzunehmen.

Er bietet zahlreiche Vorteile sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber. Einer der zentralen Pluspunkte liegt darin, dass Mitarbeiter die Möglichkeit erhalten, ihre Fähigkeiten und Qualifikationen zu erweitern. Dies trägt nicht nur zur persönlichen Weiterentwicklung bei, sondern kann auch die beruflichen Chancen der Arbeitnehmer erhöhen.